[ Pdf Wege aus einer kranken Gesellschaft: Eine sozialpsychologische Untersuchung ↠´ nazi-party PDF ] by Erich Fromm µ treatmentinlithuania.co.uk

[ Pdf Wege aus einer kranken Gesellschaft: Eine sozialpsychologische Untersuchung ↠´ nazi-party PDF ] by Erich Fromm µ Noc habe ich das Buch nicht durch Jedoch begeistert es einen gesellschaftlich und oder psychologisch interessierten Leser bereits zu Beginn des Lesens Die Schreibweise von Fromm finde ich super, weil er seine Thesen erstaunlich begrndet und damit neuen Thesen Raum schafft.
Eine Kritik der heutigen Gesellschaft, die der Autor schon 1980 ver ffentlicht hat Es ist ein Lehrbuch f r alle b rgerlichen Politiker, das Ihnen die Augen ffnen w rde und auf die notwendigen Ver nderungen in unserer Gesellschaft hinweist ubedingt lesenswert.
Ein sehr interessantes Buch , es wirft viele Fragen auf die zum Teil auch beantwortet werden Es ist keine leichte Bettlekt re aber auf jeden Fall empfehlenswert.
Find ich super Der Erich Fromm bringts auf den Punkt Alle anderen B cher von ihm sind auch sehr lesenswert, guter Mann.
bis auf den atheistischen leitgedanken des autors finde ich das buch ausgesprochen hilfreich und interessant.
jeder,der hinter die fassade unseres systems sehen m chte wird in diesem buch einen geigneten helfer haben.
Die Fragen, Nicht Die Antworten Machen Das Wesen Des Menschen Aus Erich Fromm Glcklich Sein Heit Immer Neuere Und Bessere Waren Konsumieren, Sich Musik, Filme, Vergngen, Sex, Alkohol Und Zigaretten Einverleiben Jedermann Ist Glcklich Nur Fhlt Er Nichts, Kann Er Nicht Mehr Vernnftig Denken Und Kann Er Nicht Mehr Lieben Diese Ernchternde Diagnose Des Patienten Gesellschaft Aus Der Mitte Des Vergangenen Jahrhunderts Knnte Zugleich Befund Der Heutigen Zeit Sein In Seiner Sozialpsychologischen Untersuchung Unterzieht Erich Fromm Die Westliche Konsumgesellschaft Einer Kritischen Bestandsaufnahme Und Erkennt In Der Entfremdung Des Menschen Von Sich Selbst Und Seinen Produkten Die Wurzel Fr Eine Immer Schlimmere Seelische Erkrankung Doch Es Fhren Auch Wege Zur Genesung, Die Fromm In Seinen Vorschlgen Fr Wirtschaftliche, Politische Und Kulturelle Neugestaltung Konkretisiert Kann eine ganze Gesellschaft seelisch krank sein In seinem Buch ,Wege aus einer kranken Gesellschaft stellt Erich Fromm die These auf, dass die westlichen Industrienationen, allen voran die U.
S.
A.
, von einem Virus infiziert sind, den er ,Entfremdung nennt die Tatsache, dass Millionen von Menschen die gleichen Formen psychologischer St rungen aufweisen, hei t nicht, dass diese Menschen psychisch gesund seien Das Werk greift die Gedanken auf, die Erich Fromm in den Werken ,Die Furcht vor der Freiheit und ,Psychologie und Ethik ver ffentlichte Das eine Buch beschreibt die autorit re Charakterstruktur, das andere widmet sich den unterschiedlichen Gesellschafts Charakteren.
AusgangssituationN chtern schildert Fromm die Situation des Menschen Als ein zwiegespaltenes Gesch pf ist er einerseits der Natur verhaftet, andererseits transzendiert er sie durch seinen Geist In der Bibel wird die Trennung von Mensch und Natur, das Aufflackern des Geistes, als Vertreibung aus dem Paradies beschrieben Eine R ckkehr in den nat rlichen Zustand ist ausgeschlossen Weitere Disharmonien kennzeichnen den Menschen Auf der einen Seite dr ngt es ihn aus dem Mutterleib Progression , auf der anderen Seite sucht er den Schutz im m tterlichen Scho Regression einesteils schafft er Dinge, aber der nicht befriedigte Schaffenstrieb f hrt zu Destruktion und Zerst rung hier erleben wir den Menschen als einzigartiges, individuelles Gesch pf, dort fl chtet er sich in die Anonymit t der Masse Der Mensch ist vernunftbegabt, um die Welt zu begreifen, aber seine Intelligenz verleitet ihn auch dazu, die Welt mit Hilfe seines Verstandes zu manipulieren Das Kind steht zwischen der bedingungslosen Liebe der Mutter und der durch die Vernunft gesteuerten Gunst des Vaters.
Zwischen diesen Extremen hin und her geworfen, sucht der Mensch einen Orientierungsrahmen, um die Dichotomie zu berwinden und ein sinnerf lltes Leben zu f hren Fromm unterscheidet zwischen primitiven Orientierungssystemen z.
B Totemismus , nicht theistischen Systemen z.
B Buddismus , philosophischen Lehren z.
B Stoa und Religionen.
Der Gesellschafts CharakterUnter dem Gesellschafts Charakter versteht Fromm den Kern der Charakterstruktur, den die meisten Mitglieder ein und derselben Kultur miteinander gemeinsam haben es ist die Funktion des Gesellschafts Charakters, die menschliche Energie in einer bestimmten Gesellschaft so zu formen und zu kanalisieren, dass diese Gesellschaft auch weiterhin funktioniert Der Mensch ist aber kein unbeschriebenes Blatt, auf das die Kultur ihren Text schreibt Bed rfnisse wie das Streben nach Gl ck, nach Harmonie, Liebe und Freiheit sind mit seiner Natur gegeben Wurde der Gesellschafts Charakter des 19 Jahrhunderts durch Ausbeutung und individuellen Konkurrenzkampf bestimmt, so herrschte im 20 Jahrhundert der rezeptive Konsumcharakter Fromm bezeichnet ihn als Marketing Charakter vor Jeder strebt danach, sich gewinnbringend auf dem Markt zu verkaufen Selbst Politiker bieten sich wie Ware feil und Massenmedien suggerieren einen nimmer zu stillenden Drang nach Waren und Dienstleistungen.
Der KapitalismusNicht geringen Anteil an dieser Misere tr gt nach dem Urteil Fromms der Kapitalismus Er betrachtet den Menschen als Zweck und f rdert die Benutzung des Menschen durch den Menschen Paradoxerweise erm glicht der Kapitalismus die Herrschaft des Geldes, also der Dinge, der toten Materie ber die Welt des Lebens In seinem Sp twerk ,Haben oder Sein kritisiert Fromm erneut die einseitige Ausrichtung der modernen Gesellschaft auf die Welt der Dinge Ich bin, was ich habe und was ich konsumiere.
Alles wird in Geld konvertierbar Konsum dient nicht mehr f r die Sinne, sondern wird Selbstzweck f r die k nstlich stimulierten Phantasievorstellungen Im Menschen macht sich eine Leere breit Unsicherheit, Selbstbetrug, Langeweile und Selbstmord sind die Folge Geld, Macht und Prestige dienen der Kompensation f r die entleerte Arbeit.
Fromm unterscheidet die beiden Extrempositionen Der Mensch, der nur mit ihrer Innenwelt in Kontakt steht Geisteskrankheit und der Mensch, dessen Kontakt zur Innenwelt abgebrochen ist Entfremdung Beide sind krank Wir leben in einer Kultur, welche den Defekt zur Tugend erhebt, erkl rt Fromm Wir leiden nicht an materieller Armut, sondern an mangelnder Freiheitsliebe Wir haben die Fesseln des Sklaventums gegen das Diktat der Maschine eingetauscht Erkl rte Nietzsche noch Gott f r tot, so prophezeit Fromm den Tod des Menschen.
Wege aus der kranken GesellschaftIn den vergangenen 100 Jahren wurden verschiedene Alternativen zum Kapitalismus beschritten, denen jedoch der durchschlagende Erfolg versagt blieb Der Totalitarismus und der Faschismus f hrten zu einer totalen Entfremdung, der Sozialismus entt uschte in der Praxis, weil er den komplexen menschlichen Charakter untersch tzte und der ,Superkapitalismus , der die Arbeiter am Gewinn beteiligte, vertiefte noch die Kluft zwischen Haben und Sein.
Fromms L sungsansatz basiert auf einem Sozialismus, der den Menschen in den Mittelpunkt der Betrachtung stellt Dieser ,komplement re humanit re Sozialismus ber cksichtigt alle Facetten des Lebens, da man geistige und seelische Gesundheit nur erreichen kann, wenn man gleichzeitig im Bereich der industriellen und politischen Organisation, auf dem Gebiet der geistigen und weltanschaulichen Orientierung, der Charakterstruktur und der kulturellen Bet tigung Ver nderungen vornimmt Hierzu z hlt die Abr stung der Atomwaffen, ein weltumspannendes Ern hrungsprogramm, die Einf hrung von garantierten Mindestl hnen, Mitwirkung und Mitentscheidung an unternehmerischen Entscheidungen, Gemeindeversammlungen statt Massendemokratie, die Verstaatlichung der Medien, um statt der Reklame das Beste aus der fr heren und gegenw rtigen Literatur und Musik zu bieten, aber auch ein gemeinsames Ritual, das verbindet und religi se Riten ersetzt, die ihre Bedeutung verloren haben.
FazitBlickt man zur ck auf die mehr als 50 Jahre, die seit der Ver ffentlichung des Buches vergangen sind, so w re es vermessen von gro en Fortschritten zu sprechen, geschweige denn von einem prinzipiellen Gedankenwandel Doch Erich Fromm verbindet mit Raimund Popper der Optimismus, dass jederzeit Reformen m glich sind Allen Menschen bleibt die Hoffnung auf ein sinnerf lltes, sch pferisches Leben, in dem das Individuum das Leben liebt und den Tod akzeptiert, in dem es das Leiden kennt und den Schmerz empfindet, in dem echte Freude m glich ist, aber auch die Achtung vor dem Leben Vielleicht ist kein Leben vom Standpunkt einer Bilanz aus lebenswert Es endet unausweichlich mit dem Tode, viele unserer Hoffnungen werden entt uscht, unser Leben bringt Leiden und M he Wer wollte aber andererseits behaupten, dass ein gl cklicher Augenblick der Liebe oder die Lust zu atmen oder ein Gang in frischer Morgenluft nicht alles Leiden und alle M he wieder aufwiegt, die das Leben mir sich bringt