Î Kleine deutsche Geschichte ↠´ Download by Ù Hagen Schulze

Î Kleine deutsche Geschichte ↠´ Download by Ù Hagen Schulze 270 Seiten mit vielen Abbildungen, d.
h Karten, zeitgen ssische Gem lde und Flugbl tter, alte Wahlplakate, ZeitungsausschnitteDieses Buch ist eine echte Empfehlung f r all diejenigen, die sich zwar f r die deutsche Geschichte interessieren, aber nicht einen dicken W lzer durchlesen m chten In dem 270 Seiten starken Hardcover Buch schafft es Schulze Professor f r Geschichte mit einem sehr angenehmen Schreibstil die deutsche Geschichte von ihren Anf ngen bis 1990 zu vermitteln Zudem ist auch das Layout, na, sozusagen erquickend Als das Besondere empfand ich, da hier die gro en Zusammenh nge klar werden, die im Geschichtsuntericht in der Schule manchmal in den vielen Prim rquellen und Einzeldaten untergehen Klarmachen sollte man sich allerdings, da gerade eine Darstellung von Zusammenh ngen immer schon Interpretation ist Aber zum einen ist gerade das wegen der K rze nicht anders zu realisieren und f r die Zielgruppe daher w nschenswert und zum anderen h lt sich Schulze, nach meiner bescheidenen Meinung, an konsensf hige Interpretationen.
Ich hab das Buch auf eine Empfehlung hin gelesen und finde es richtig gut.
Wer Die Gegenwart Verstehen Will, Mu Die Vergangenheit Kennen Nach Den Turbulenten Entwicklungen Der Letzten Jahre Mit Der Entstehung Eines Neuen Deutschen Nationalstaats Und Auch Im Blick Auf Die Zukunft In Der EU Ist Das Wichtiger Denn Je Dem Autor Ist Es Gelungen, Jahre Deutscher Geschichte Von Den Anfngen Bis Zur Vereinigung Des Geteilten Deutschland Im Jahre Zusammenzufassen, In Ihren Grundzgen Darzustellen Und Alle Wesentlichen Aspekte Prgnant Und Anschaulich Zu Schildern Gebndelte Information Fhrt So Zu Solidem Wissen Dieses Buch Kleine deutsche Geschichte hat alle Erwartungen erf llt Es ist unterhaltsam und gut recherchiert Dieses Buch ist sehr gut f r Geschichtsinterresierte geeignet.
Man merkt das dieses Buch f r ein Referat gedacht war, die wichtigsten Sachen wurden makiert Sch n mit Rotem Stift, mich st rt das nicht Woher kommen wir Deutschen Was ist Deutsch eigentlich Wie entstand unsere Nation Diese Fragen geht Hagen Schulze in Kleine deutsch Geschichte nach Dabei beginnt der Autor bei den Anf ngen im r mischen Reich und endet bei der Wiedervereinigung der geteilten Nation Dabei zeigt Schulze wie spannend deutsche Geschichte sein kann Klar und verst ndlich geschrieben, mit dem Blick auf das Wesentliche bzw geschichtliche Zusammenh nge und das Ganze auf nicht einmal 300 Seiten.
Dieses Buch sei jedem empfohlen, der einen Einstieg in die deutsche Geschichte sucht, ein Werk, dass auch manch aktuelles Ereignis in anderem Licht erscheinen l sst.
Ich muss zugeben, dass ich mich durch das Buch etwas gequ lt habe, da es sich nicht sehr fl ssig liest Allerdings habe ich es nicht bereut, denn es liefert einen sehr ausgewogenen, gelungenen berblick ber die deutsche Geschichte Die Zusammenh nge werden gut dargestellt Fazit anstrengend zu lesen deshalb nur 4 Sterne aber durchaus empfehlenswert.


Ich sch tze dieses Buch schon seit jeher, sieheVorausgabe.
Ich habe es jetzt wieder einmal verschenkt an jemanden, der sich rasch fundiert zur deutschen Geschichte einlesen wollte Da muss man wirklich weder Vorwissen haben noch ein Einstein sein, ein offenes, lernfrohes Wesen reicht v llig.
Auch wenn es eine Neuauflage schon so langsam geben sollte auch nach Schulzes Tod 2014 durch jemanden anders doch m glich , ist Hagen Schulzes Kleine deutsche Geschichte f r diesen Zweck, kompakte deutsche Geschichte auf aktuellem Niveau, n mlich einfach klasse.
Viereinhalb bis f nf Sterne.
Tja, wer kann das schon sagenDas Buch ist recht gut geschrieben, augenzwinkernd gibt es haupts chlich territoriale und dynastische Geschichte wieder Politische Prozesse kann man auch sch n nachvollziehen, vor allem was die Geschichte des 19 Jahrhunderts betrifft.
Hagen Schulze hat hier eigentlich gute Arbeit geleistet Dennoch fehlen mir einige Aspekte, haupts chlich kultureller Natur Dadurch kann ich nachvollziehen, dass wenig geschichtlich Begeisterte von diesem Werk nicht sonderlich angetan sind.
Ich vermute mal, Herrn Schulzes Forschungsschwerpunk ist Neuzeit, denn das 20 Jahrhundert ist ziemlich fade, weil emotionslos wiedergegeben Der Nationalsozialismus wurde meiner Meinung nach d rftig behandelt, teils wurde das Wesen einer Begebenheit nicht erkannt Oder zumindest nicht erkl rt, was dringend notwendig w re ra Adenauer bis Kohl war dann lustlose Qu lerei.
Sonst recht gut gelungen, aber warum in diesem Buch kein einziges Mal das Wort MEROWINGER f llt kann ich auch nicht nachvollziehen.
Cheers